sspelle Logo
SERVICE

ANSPRECHPARTNER/IN

Manfred Rietmann
Tel.: 05977-937 800
E-Mail: rietmann@spelle.de

Soziales

Informationen rund um soziale Angelegenheiten

Die Ansprechpartner der Samtgemeinde bieten  eine umfassende Beratung zu individuellen Lebenslagen. 
 
Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
Bei Arbeitslosigkeit oder bei keinem bzw. einem zu  geringen Einkommen können Sie Ansprüche auf eine staatliche finanzielle Unterstützung geltend machen. Anträge können Sie in der Verwaltung stellen.

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
Wenn Ihre Einkünfte im Alter (z. B. Rente) oder bei voller Erwerbsminderung nicht für den notwendigen Lebensunterhalt ausreichen, können Sie die Grundsicherung beantragen. Die zuständige Behörde ist in diesem Fall der Landkreis Emsland. Unsere Mitarbeiter im Dezernat Soziales helfen Ihnen gerne, die entsprechenden Anträge zu stellen. 
Die Leistungen der Grundsicherung beginnen mit der Antragstellung und werden regelmäßig für 12 Kalendermonate bewilligt. Für Zeiträume vor dem Antrag gibt es keine Nachzahlungen. 

Hilfe zum Lebensunterhalt
Hilfe zum Lebensunterhalt steht bedürftigen Personen zu, die keinen Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung oder  Arbeitslosengeld II  haben (d.h.  keine dauerhafte Erwerbsunfähigkeit)
Rentenangelegenheiten
Damit Sie von Anfang an Ihr Rentenleben genießen können, ist es wichtig, sich rechtzeitig um die Beantragung der Rentenauszahlung zu kümmern. 

Die Anträge werden von verschiedenen Stellen entgegengenommen. Zuständig für Rentenangelegenheiten ist die Deutsche Rentenversicherung.
Sie erhalten die für den Antrag erforderlichen Vordrucke bei der Samtgemeinde. Die zuständigen Sachbearbeiter unterstützen Sie gerne beim Ausfüllen und Zusammenstellen der erforderlichen Unterlagen. Dieser Service ist kostenfrei.

Weitere Informationen erhalten Sie von der Deutschen Rentenversicherung.
 
Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
Hilfe wird auch den Ausländern und Flüchtlingen in der Samtgemeinde angeboten. Leistungsberechtigt nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sind Personen, die über kein ausreichendes Einkommen und Vermögen verfügen und die einen Antrag auf politisches Asyl beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gestellt haben.
Ein Leistungsanspruch kann auch nach Ablehnung eines Asylantrages bestehen, sofern die aufenthaltsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.
 
Weitere Hilfeleistungen
Weitere Hilfeleistungen können Sie auch in Situationen wie Krankheit, Behinderung, Pflege oder bei besonderen sozialen Schwierigkeiten beantragen. 
Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.
 
 

PRESSEMITTEILUNGEN
 
„Saubere Umwelt“ wird in der Samtgemeinde Spelle groß geschrieben
21.03.2017 weiter
 
Venhauser Wehr zeigt sich engagiert – 50 Jahre Mitgliedschaft Bernhard Rauen und Josef Löcken
21.03.2017 weiter
 
Speller Jugendforum spendet an „Ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück“
21.03.2017 weiter
 
ANSCHRIFT:
Hauptstraße 43
48480 Spelle
Tel: 05977 / 937-0
Fax: 05977 / 937-481
samtgemeinde@spelle.de
ÖFFNUNGSZEITEN:
Bürgerbüro Samtgemeinde Spelle
Montag - Mittwoch
08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag
08.00 Uhr - 12.30 Uhr
Samstag
10.00 Uhr - 12.00 Uhr
 
Gemeindebüros in Schapen und Lünne
Montag
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Mittwoch
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag
15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
 
Impressum