Samtgemeinde Spelle
sspelle Logo
SERVICE

ANSPRECHPARTNER/IN

Stefan Holtkötter
Tel.: 05977 937-340
E-Mail: holtkoetter@spelle.de

Pressemitteilungen


23.09.2019 Speller Umgehungsstraße wurde verbreitert

In einer Rekordbauzeit wurde die Speller Umgehungsstraße zwischen der Bundesstraße 70 und der Max-Eyth-Straße saniert und die Fahrbahn auf 7,50 Meter verbreitert.
Im vergangenen November wurde der symbolische erste Spatenstich gemacht, nun konnten Landrat Reinhard Winter, der Landtagsabgeordnete Christian Fühner (CDU), Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Bürgermeister Andreas Wenninghoff und die Kreistagsabgeordnete Magdalena Wilmes die Kreisstraße 316 (Rheiner Straße) in der Gemeinde Spelle offiziell für den Verkehr freigeben. Bereits im Juli 2019 wurden die Arbeiten zum Abschluss gebracht. „Damit lagen das Ende der Bauarbeiten und somit auch die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer weit vor dem ursprünglich anvisierten Termin September 2019“, sagte Winter. In den vergangenen acht Monaten hatte der Landkreis Emsland gemeinsam mit der Samtgemeinde Spelle die K 316 von der Bundesstraße 70 bis zur Max-Eyth-Straße (LVD Krone) ausgebaut. Hierbei wurde die Fahrbahn auf einer Länge von etwa drei Kilometern von 6,50 auf 7,50 Meter verbreitert. Zudem hat die Straße einen Aufbau erhalten, der dem Bedarf gerecht wird. Auch wurde im Zuge des Ausbaus eine weitere Linksabbiegespur in Höhe des Brookwegs eingerichtet, um der gewerblichen Weiterentwicklung zu entsprechen. „Der Straßenausbau hat speziell für die anliegenden Gewerbegebiete Südfelde und Hafen Spelle-Venhaus eine enorme Bedeutung. Ein besonderer Dank gilt dem Landkreis Emsland für die Initiative zum bedarfsgerechten Ausbau dieser Kreisstraße“, dankte Hummeldorf. Fühner lobte die zügige Umsetzung: „Investitionen in die Infrastruktur ist ein bedeutendes Thema. Bei der Umsetzung dieses Straßenausbaus ist dieses durch ein gutes Hand in Hand zwischen Landkreis, Samtgemeinde und Land sehr gut gelungen.“ In einem ersten Bauabschnitt war Ende des vergangenen Jahres das Teilstück von der Bundesstraße 70 bis zur Einmündung Hafen Spelle ausgebaut worden. Nach der Winterpause wurden die Arbeiten ab Februar 2019 fortgesetzt: In zwei Bauabschnitten – zum einen von der Einmündung Hafen Spelle-Venhaus bis zur Imhofstraße und im Weiteren von der Imhofstraße bis zur Max-Eyth-Straße – konnten die Arbeiten dann vorzeitig beendet werden. Im Herbst müssen nun noch notwendige Kompensationsmaßnahmen in Form einer Wallheckenpflanzung umgesetzt werden. Die Baumaßnahme wird nach dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG) gefördert. Auf die Gesamtkosten in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro erhält der Landkreis Emsland Zuwendungen von rund 1.32 Millionen Euro vom Land Niedersachsen. „Unserem Landtagsabgeordneten Christian Fühner danke ich herzlich für die erfolgreiche Einwerbung von Fördermitteln“, sagte Winter. Die verbleibenden Kosten bringt unter anderem der Landkreis Emsland auf.


Die Umgehungsstraße in Spelle wurde nach Abschluss der Sanierung für den Verkehr freigegeben durch (von links) Detlev Thieke (Fachbereichsleiter Straßenbau Landkreis Emsland), Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Landrat Reinhard Winter, Landtagsabgeordneter Christian Fühner, Kreistagsabgeordnete Magdalena Wilmes und Bürgermeister Andreas Wenninghoff.



SAMTGEMEINDE SPELLE - FILM
 
ANSCHRIFT:
Hauptstraße 43
48480 Spelle
Tel: 05977 / 937-0
Fax: 05977 / 937-481
samtgemeinde@spelle.de
ÖFFNUNGSZEITEN:
Bürgerbüro Samtgemeinde Spelle
Montag - Mittwoch
08.00 Uhr - 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag
08.00 Uhr - 12.30 Uhr
Samstag
10.00 Uhr - 12.00 Uhr
 
Gemeindebüros in Schapen und Lünne
Montag
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Mittwoch
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag
15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag
09.00 Uhr - 12.00 Uhr
 
Impressum | Datenschutz